RSNG
Jahreskongresse
Kongress 2005
Kongress 2006
Kongress 2007
Kongress 2008
Kongress 2009
Who is who?
f.-grenzfragen
Junge Akademiker
Links
Lehrer/Schüler
Wissensethik
Administration

Aus der Au: Gott, Geist, Gehirn  

RSNG-Kongress 2008

17.-19. Oktober 2008, Tagungszentrum Hohenheim

Neurowissenschaften im interdisziplinären Dialog

Impulse von: Wolfgang Achtner, Christina Aus der Au, Michael Blume, Tobias Müller, Heinz-Hermann Peitz, Günter Rager, Eberhard Schockenhoff, Rüdiger Vaas

Für Nachwuchswissenschaftler:
Gründung eines Netzwerks zum Thema “Geist und Gehirn”

[Detailprogramm [118 KB] ]




Hauptreferate

Aus der Au: Gott, Geist, Gehirn Die unterschiedlichen Erklärungen für Geist und Gott bilden keine Konkurrenz, keine Ergänzung, aber Begrenzung und Bereicherung.

Blume: Gotteswahn oder Gottesschau? Religion tritt uns – wie Musikalität – in Wechselwirkung biologischer und kultureller Geschichte, als Produkt biokultureller Evolution entgegen.

Rager: Beweisen Neurowissenschaften Unfreiheit? Das Problem der Freiheit entsteht nicht durch die Neurowissenschaften, sondern durch jene Neurophilosophen, welche neurowissenschaftliche Daten reduktionistisch interpretieren.

Schockenhoff: Das Vermögen zur Freiheit Das Subjektive, Mentale ist ontologisch primär; es ist Ausgangspunkt auch einer naturwissenschaftlichen Welterklärung.




Weitere Impulse

Peitz: Kriterien für gelingenden Dialog Voraussetzung für gelingenden Dialog ist zum einen die Anerkennung der Irreduzierbarkeit der beteiligten Diskurse, zum anderen die Philosophie als Zwischeninstanz zwischen Naturwissenschaft und Theologie.

Vorbereitungsmaterial Texte zur Vorbereitung




Diskussion auf dem Podium ...




... kritische Anfragen aus dem Publikum




Der jährliche RSNG-Kongress im Tagungszentrum Hohenheim der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart bietet sich seit 2005 zu einem interdisziplinären Treffpunkt für Profis, Nachwuchswissenschaftler und Verlage gleichermaßen an.
Neben einem wechselnden inhaltlichen Schwerpunkt wird Erfahrungsaustausch ermöglicht und auch über finanzielle Fördermöglichkeiten informiert.

Der Kongress wurde veranstaltet von:
Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart
LSI-Gruppe der Liebig-Universität Gießen
LSI-Gruppe der Goethe-Universität Frankfurt
LSI-Gruppe der Ludwig-Maximilians-Universität München




RSNG-Jahreskongresse

Kongress 2005 Planungskongress Netzwerk Deutschland

Kongress 2006 Herausforderung Naturalismus

Kongress 2007 "Von der Natur her den Menschen verstehen ..."

Kongress 2008 Neurowissenschaft im interdisziplinären Dialog

Kongress 2009 Diesjähriges Schwerpunktthema: Evolutionsbiologie im Darwinjahr Rückblick und Ausblick. Hauptreferate von: Dr. Bernhard Dörr, Prof. Dr. Eve-Marie Engels, Dr. Michael Gudo, Dr. Peter Hess, Prof. Dr. Hans Dieter Mutschler, Dr. Heinz-Hermann Peitz, Matthias Roser, Dr. Eugenie Scott.

Was ist RSNG

RSNG Das Religion and Science Network Germany (RSNG) versteht sich als Plattform für die im Dialog Naturwissenschaft – Philosophie – Religion engagierten Gruppen und Individuen. Der jährliche RSNG-Kongress bietet sich dabei seit 2005 zu einem Treffpunkt für Profis, Nachwuchswissenschaftler und Verlage gleichermaßen an.

Who is who? Übersicht über interdisziplinäre Gruppen und Verlage im deutschsprachigen Raum. Tragen Sie auch Ihre Gruppe / Ihren Verlag hier ein!

Jahreskongresse Überblicksinformationen über die jährlich stattfindenden RSNG-Kongresse





Druckbare Version

Impressum Kontakt Volltextsuche Was ist forum-grenzfragen? Information in English