RSNG
Who is who?
f.-grenzfragen
Intern
Junge Akademiker
Links
Lehrer/Schüler
Wissensethik
Administration

Achtner, Dr. Wolfgang  

forum-grenzfragen

Seit Februar 2001 bietet die Akademie einen Arbeitskreis an, der sich mit grundlegenden Fragen aus dem Grenzbereich von Naturwissenschaften und Theologie beschäftigt.

Der Kreis verfolgt damit drei Ziele:




Vernetzung und Erfahrungsaustausch von WissenschaftlerInnen, die interdisziplinär arbeiten oder an interdisziplinären Themen interessiert sind
Diskussion eines ausgewählten inhaltlichen Schwerpunktthemas, zu dem ein Gastreferent, eine Gastreferentin eingeladen wird
Öffnung der Forums-Ergebnisse auf eine breitere Öffentlichkeit hin



Der Kreis hat die Möglichkeit, auf akademischem Niveau in einem geschützten, nichtöffentlichen Raum visionäre, mutige, kontroverse oder auch unpopuläre, aber dennoch fundierte Thesen zur Diskussion zu stellen und in ihrer Bedeutung zu prüfen.




Interdisziplinarität

Interdisziplinarität ist ein unverzichtbares Kennzeichen des Forums, meint aber keine vorschnelle Umarmung der Disziplinen, sondern zunächst einmal Hören auf das, was der oder die andere unter bestimmten Begriffen versteht. Oft trägt eine sorgfältige semantische und pragmatische Analyse dazu bei, der Vereinnahmung naturwissenschaftlicher Erkenntnisse durch den philosophisch-theologischen Diskurs vorzubeugen: Was meint der Naturwissenschaftler eigentlich, wenn er von „Anfang“, „Nichts“, „Chaos“ etc. spricht? Steht hinter seinen Vokabeln dieselbe Wirklichkeit, die der Philosoph oder der Theologe mit „Anfang“, „Nichts“, „Chaos“ bezeichnet?




forum-grenzfragen und LSI

Die Idee des wissenschaftlich soliden interdisziplinären Dialogs findet im Metanexus Institute einen interessanten Sponsor, der mit zunehmendem internationalem Interesse nun auch deutsche Gruppen fördert. Mit dem neuen programmatischen Namen Metanexus Institute ist dem ehemaligen Philadelphia Center for Religion and Science weltweite Präsenz als Aufgabe zugewachsen. Die John Templeton Foundation ermöglicht mit einer 3 Millionen Dollar Spritze die globale Expansion, um interdisziplinären und interreligiösen Dialog voranzubringen. Zwei neue Programm-Direktoren und die Eröffnung eines Büros im University City Science Center der Universität Philadelphia koordinieren die Forschungs- und Spendenaktivitäten, von denen nun auch das forum-grenzfragen profitiert: Es ist Mitglied der Local Societies Initiative.




Local Societies Initiative For the Constructive Engagement of Science and Religion

Interessanter noch als die finanzielle Unterstützung ist die globale Vernetzung. Die jährliche Juni-Konferenz in den USA ist ein willkommener Anlass, mit anderen vom Metanexus-Institute geförderten lokalen Gruppen Kontakt aufzunehmen. 2002 gab es dazu im herrlichen Ambiente des Haverford-College unter dem Tagungstitel "Interpretation Matters" die erste Gelegenheit.




Die Themen des Forums

Jahresthema 2001: Erfahrung
Jahresthema 2002: Information
Jahresthema 2003: Selbstorganisation



Zum geschlossenen Forum.




Unser Team

Achtner, Dr. Wolfgang – Hochschulpfarrer Uni Giessen. Interdisziplinäre Schwerpunkte: Zeitkonzepte, Wissenschaftsgeschichte, Chaostheorie, Wissenschaftsethik

Audretsch, Prof. Dr. Jürgen – Physiker an der Universität Konstanz

Baumann, Prof. Dr. Urs – Institut für Ökumenische Forschung, Tübingen. Interdisziplinäre Schwerpunkte: u.a. Nachchristliche Religiosität und Christentum, Analyse religiöser Gegenwartssprache, Naturwissenschaften und Transzendenz, Ökumenische/Interreligiöse Methodik und Dialogpraxis.

Benk, Prof. Dr. Andreas – Abt. Kath. Theologie an der PH Schwäbisch-Gmünd; Schwerpunkte: u.a. Verhältnis von Theologie und Naturwissenschaften (Geschichte und gegenwärtiger Dialog)

Berg, Dr. Christian – Dipl.-Phys., Dr. theol. - Mitarbeiter am Institut für Technische Mechanik der TU Clausthal. Schwerpunkte: u.a. Grenzfragen zwischen Naturwissenschaft/Technik und Philosophie/Theologie

Bien, Prof. Dr. Günther – Philosoph an der Uni Stuttgart. Schwerpunkte: Philosophie der Antike und des 18./19. Jahrhunderts, Ethik, Politische Philosophie, Anthropologie, Philosophische Ästhetik, Begriffsgeschichte

Unser Team (Fortsetzung)

Federspiel, Dr. Martin – Wiss. MA am Planetarium Freiburg. Schwerpunkte: interdisziplinären Planetariumsprogramme u.a. zur Entwicklung des Universums, Evolution des Lebens, Rolle des Menschen im Kosmos, Geschichte der Naturwissenschaften.

Hellbardt, Dr. Günter – Physiker. Schwerpunkte: Wissenschaftspolitik, Wissenschaftsethik

Kather, Prof. Dr. Regine – Philosophin. Schwerpunkte: Naturphilosophie in Auseinandersetzung mit Metaphysik, Ontologie und den empirischen Wissenschaften; Themen wie "Zeit", "Leben", Anthropologie

Kummer, Prof. Dr. Christian – Inst. f. naturwiss. Grenzfragen. Schwerpunkte: Organismisches Werden, bioethische Fragen

Mutschler, Prof. Dr. Hans Dieter – Natur- und Technikphilosoph. Schwerpunkte: Naturphilosophie, Technikphilosophie und -ethik

Peitz, Dr. Heinz-Hermann – Theologe. Schwerpunkte: Wissenschaftstheorie, Naturphilosophie, Dialog Naturwissenschaft - Theologie





Druckbare Version

Impressum Kontakt Volltextsuche Was ist forum-grenzfragen? Information in English